Maren Isigkeit

Maren Isigkeit

Maren Isigkeit

Als Maren Ostern 1991 einen Schnuppertauchgang in der kalten Ostsee unternahm, war der ehemaligen Leistungsschwimmerin und Wasserballspielerin sofort klar, dass das Tauchen nur eine logische Konsequenz in Hinblick auf ihre Liebe zum Wasser ist. In ihrem Heimatverein Schlickteufel in Elmshorn engagierte sie sich beim VDST bis zum TL3 und wurde Deutschlands erste VDST-Apnoetauchlehrerin, bevor das technische Tauchen sie in ihren Bann zog. Heute ist sie als GUE Instruktor in der Fundamentals- und Scooterausbildung aktiv und betaucht als bekennender Höhlenjunkie am liebsten die wassergefüllten Schönheiten Frankreichs und Mexikos. Neben der Tauchausbildung engagiert sie sich in Projekten, die sich der Erforschung und Kartierung von Höhlen oder dem Schutz mariner Habitate verschrieben haben.

Kommentare sind geschlossen.