TDN Team am Attersee

Attersee, 27.-29.12.2013

Das Salzkammergut ist bekannt für vergleichsweise feuchtes, kaltes Wetter und das rund ums Jahr. Darüber hinaus gibt es dort auch noch einige schöne und vor allem betauchbare Seen. Mondsee, Wolfgangsee und vor allem der Attersee warten mit Allem auf, was sich ein Taucher wünschen kann: Gute Parkmöglichkeiten (zumindest außerhalb der Hoch-Saison), schöne Ein- / Ausstiege, Tauchplätze mit vielerlei Angebot, geeignet für Anfänger genauso wie für solche, die etwas länger & tiefer unterwegs sein wollen. Wir, d.h. Heiko Schoof, Kai Hennemann, Stephan Zimmer sowie meine Wenigkeit trafen uns am Nachmittag des 27.12. in der Pension Nixe, die unsere Basis-Station sein sollte. Die Gas- bzw. Füll-Logistik wurde von Volker Holthaus und Michael Mühlenberger aus dem Team von U96 zur Verfügung gestellt. Nicht nur, das, die beiden halfen uns auch bei der Auswahl der Tauchplätze und kamen größtenteils sogar mit ins Wasser.
Der Eingewöhnungs-Tauchgang erwies sich wie immer als notwendig. Gut gewählt daher ein flacherer Platz, mit einer kleinen aber schönen Wand und allerlei anderen Dingen im Wasser. Undichtigkeiten, nicht-funktionierende Kabelverbindungen oder das Tauchen mit neuem Gerät (z.B. Heizung) wollten bewältigt sein. Der zweite TG ging dann etwas tiefer und führte eine zerklüftete Wand entlang, die einige optische Reize bot. Der 3. TG schloß den Event ab – er wurde an einem flacheren Platz durchgeführt, um die anschließende Fahrt nach Hause nicht zu einem kritischen Erlebnis werden zu lassen.
Beeindruckend war das Komplet-Paket für jeden von uns. Die Unterbringung war gut und erwartungsgemäß angemessen auf die taucherischen Bedürfnisse (Trockenplatz, etc.) ausgerichtet. Anfahrt/Parken und Einstiege waren gut beschrieben und leicht auffindbar. Die Tauchplätze selbst waren sehr abwechslungsreich und boten eine Menge Herausforderungen für jeden Geschmack. Besonders zu erwähnen ist die super Unterstützung durch Volker und Michael. Bereitwillig stellten die beiden ihre Räumlichkeiten zum Füllen zur Verfügung, halfen mit Rat und Tat (Danke nochmals für das Auslaßventil!). Außerdem stellten die beiden ihre Rebreather vor und setzten bei einigen von uns gewisse Überlegungen in Gang, deren Ende wahrscheinlich abzusehen ist. Auch dafür nochmals vielen Dank!
Wir haben diese Tage sehr genossen, die weite Anfahrt war schnell überwunden und wir wollen in jedem Fall wiederkommen!

TDN_Attersee

 

Dr. Stefan Körner

Kommentare sind geschlossen.