Becky Kagan Schott – UW-Kamarafrau, Fotografin und Technical Diving Instructor

Becky hat den bedeutsamen Emmy-Award für fotografische und filmerische Leistungen bereits 5 mal erhalten – ihre Arbeit wurde von National Geographic, Discovery Channel und diversen anderen TV Kanälen ausgestrahlt. Sie ist Miteigentümerin von Liquid Productions, einem Unternehmen das sich auf Fotografie und Filmaufnahmen in extremen UW-Bedingungen (Höhlen, tiefe Wracks, unter Eis, etc.) spezialisiert hat.

Bereits im Alter von 14 Jahren begann Becky mit dem Höhlentauchen in Florida. , Früh übte sie den Umgang mit komplexer Ausrüstung in schwierigen Umgebungen.  Becky hat eine juristische Ausbildung und begann als Fotojournalistin zu arbeiten. Sie schreibt für 6 verschiedene Magazine, ihre Fotografien werden in diversen Museen, Zeitschriften sowie Büchern veröffentlicht. 

Ihre Leidenschaft sind die Wracks der Great Lakes in den USA. Sie filmte Wracks bis in 100m Wassertiefe. Sie hat in 3D-Technik gefilmt und beim Finden und Identifizieren von Wracks in verschiedenen tiefen Seen mitgewirkt. 2015 war Becky Teil des ersten Tauchteams das die „Alice E. Wilds“ in 100m Tiefe fand und dokumentierte. Ihre Fotos der Wracks in den Great Lakes haben sie weit über die USA hinaus berühmt gemacht! Becky steht für die Bewältigung von schwierigen taucherischen Bedingungen sowie hervorragende filmische und fotografische Ergebnisse!

Sie taucht seit über 20 Jahren, meist in technischem Kontext. Ihre Tauchlehrer-Karriere begann sie im Jahr 2000. Sie ist aktuell Techdiving-Instructor und TDI Megalodon Rebreather Instructor. Sie ist ein Fellow des Explorers Club und wurde 2013 in die „Women Divers Hall of Fame“ aufgenommen.

Wir freuen uns sowohl auf ihren Vortrag sowie auf die Fotos/Filme, die sie mitbringen wird!

Kommentare sind geschlossen.